T_OHR Sehbehinderten- und Blindenreportage in Gesellschaft und Sport

T_OHR ist die Kurzbezeichnung für das Zentrum für Sehbehinderten- und Blindenreportage in Gesellschaft und Sport und unter der Trägerschaft von AWO-Passgenau e.V.. T_OHR wird gefördert von der Aktion Mensch und wird unterstützt von der DFL-Stiftung.

T_OHR weitet die vorhandene Expertise der Blindenreportage aus dem Fußballkontext auf weite Teile der Gesellschaft und andere Sportarten aus.

Das T_OHR Logo links mit dem AWO Herz und recht das T_Ohr Logo welches aus unten aus 5 Quadraten besteht und über diesen ist ein Bogen und Wellenlinien, welche Radiofrequenzen darstellen sollen zu sehen.

Kontakt

AWO-Passgenau e.V.
c/o AWO Südwest gGmbH
St. Michael-Straße 2
D-66424 Homburg

Tel. +49 152 51 86 59 02
Fax +49 681 98 92 773
info@awo-passgenau.de
www.awo-passgenau.de


Produkte

Kategorie: Freizeit, Hobby, Reisen 

Das Logo der DFL Stiftung, hier es besteht aus 3 Farben, weiß Rot und Schwarz. Es ist viereckig, in den oberen 3/4 ist der Mittelkreis eines Fußballfeldes abgebildet, dieser ist allerdings nach obren gebogen, so dass ein Herz entsteht, der Rasen hier ist in einem warmen Rotton, Die Mittellinie verläuft von Links unten nach rechts oben.   Unter diesem Roten Quadrat ist in großen Lettern DFL Stiftung in Schwarz zu lesen.

Bundesliga-Reiseführer
Die DFL Stiftung setzt sich vor allem für junge Menschen ein, fördert ihre Integration und Teilhabe, ihr gesundes und aktives Aufwachsen sowie Erfolge im Spitzensport.
Eines ihrer Leuchtturmprojekte ist der Bundesliga-Reiseführer, der Fans mit und ohne Behinderung bei der Planung des Stadionbesuchs unterstützt.

Weitere Informationen

Das T_OHR Logo links mit dem AWO Herz und recht das T_Ohr Logo welches aus unten aus 5 Quadraten besteht und über diesen ist ein Bogen und Wellenlinien, welche Radiofrequenzen darstellen sollen zu sehen.

Projekt T_OHR
T_OHR startete 2018 unter der Förderung der Aktion Mensch und der DFL-Stiftung. Der Träger ist AWO-Passgenau e.V. und Ziel von T_OHR ist es mehr Teilhabe zu ermöglichen indem Blindenreportagen im Sport aber auch in der Kultur umgesetzt werden. Hier berät T_OHR Verbände, Vereine und Kulturschaffende um mehr Teilhabe zu ermöglichen.

Weitere Informationen

Auf dem Bild ist Broder-Jürgen Trede zu sehen, er hat warme freundliche Augen trägt einen schwarzen Pullover und sitz vor einem Buchregal in welchem wir viele Blaue HSV Bücher erkennen können. Er hat gräuliche Haare und ist frisch rassiert, er lächelt dezent aber sehr sympatisch.

Sport-Live-Reportagen in Zeiten der Pandemie
Unser Kollege Broder-Jürgen Trede wird am Freitag, dem 21. Mai um 12 Uhr einen Vortrag beim Sight-City Forum mit dem Thema:
“Sport-Live-Reportagen für Blinde und Sehbehinderte in Zeiten der Pandemie” halten. Im Anschluss an diesen Votrag wird er gern Ihre Fragen beantworten. Schauen Sie direkt im Forum vorbei.

Weitere Informationen


Hinweis
Für die Inhalte der Ausstellerpräsentation sowohl auf der Webseite des Veranstalters als auch auf der des jeweiligen Ausstellers ist ausschließlich der Aussteller selbst verantwortlich. Der Veranstalter übernimmt keinerlei Verantwortung oder Haftung.