SightCity Forum

Bereits seit 2006 organisiert ACTO e. V. im Rahmen der SightCity an allen drei Veranstaltungstagen ein ununterbrochenes Vortrags- und Diskussionsprogramm, das sogenannte SightCity Forum. Hier geben Fachleute und Betroffene neueste wissenschaftliche, medizinische Entwicklungen und sozialrechtliche Informationen zum Thema Low Vision an Interessierte weiter. Sehr große Resonanz finden auch die täglich stattfindenden Patientensymposien mit allgemeinen und aktuellen Erklärungen zu Diagnose und Therapie aus der Forschung. Betroffene und Angehörige nutzen rege die Gelegenheit zu persönlichen Fragen im Anschluss.
In die Konzeption des Forums sind die Selbsthilfeverbände PRO RETINA Deutschland e. V., der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) e. V. sowie die Berufsförderungs- und Berufsbildungswerke mit eingebunden.

Programm 2021

Mehr denn je bedeuten für blinde und sehbehinderte Menschen der Austausch und der Wissenszugang zu relevanten Themen eine wichtige Informationsquelle. Wir freuen uns, dass wir Ihnen in diesem Jahr mit Hilfe der großzügigen Mittel der Marga und Walter Boll-Stiftung wie auch der Paul und Charlotte Kniese-Stiftung aus eigener Kraft ein SightCity Forum anbieten zu können. Dazu haben wir ein digitales Format mit der Möglichkeit sich zu beteiligen entwickelt und freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Ein großes Thema wird im Forum die Covid-19 Pandemie sein. Wir thematisieren die damit einhergehenden besonderen Einschränkungen und Herausforderungen für Blinde und Sehbehinderte Menschen sowie Institutionen. Das Thema wird sich in dem ein oder anderen Vortrag widerspiegeln.

Wir sind im SightCity Forum für Sie am Donnerstag, den 20. Mai in der Zeit von 12:00 Uhr bis 18:40 Uhr und am Freitag, den 21. Mai in der Zeit von 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr da. Ein buntes Potpourri verschiedenster Themen erwartet Sie und wir hoffen, damit den Austausch und Wissenszugang für Sie in diesen Pandemiezeiten ein wenig aufrecht erhalten zu können.
Genaueres zur Anmeldung zu den einzelnen Vorträge werden wir rechtzeitig auf den Internetseiten www.sightcity.net und www.acto.de bekannt geben.

Neben den stattfindenden Patientensymposien zu AMD, Makula-Erkrankungen, Glaukom und Limbusstammzelltransplantation bei Erblindung der Hornhaut wird es einen Block zu genetischen Erkrankungen geben. Hinsichtlich der therapeutischen Perspektive hat sich hier einiges getan. Ebenso wird es einen Vortrag zu spezifischen Ursachen und den Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten von Schlafstörungen bei blinden und sehbehinderten Menschen geben. 

Die Möglichkeiten der Blindenreportage nicht nur im Profifußball wurde im letzten Jahr sehr auf die Probe gestellt. Im Forum wird Ihnen die kreative Umgehensweise mit den neuen Herausforderungen vorgestellt, damit nicht nur blinde und sehbehinderte Menschen auch weiterhin von Sport-Live-Veranstaltungen profitieren – auch wenn selbst die Reporter nicht im Stadion sitzen.

Ob moderne Smartphones nicht einfach viel zu teuer sind und was sie kosten und tatsächlich für uns leisten sowie Bedienungshilfen für Blinde und Sehbehinderte in Windows 10 werden vorgestellt.
Partizipation – die Rolle der Selbsthilfe in Pandemiezeiten wird Ihnen seitens der Pro Retina Deutschland präsentiert.

Das Netzwerk „Berufliche Teilhabe“ der Berufsbildungs- und Berufsförderungswerke wird in diesem Jahr zum einen zu „Chancen nutzen – Berufsförderungswerke in Zeiten der Pandemie“ sowie zu „Wohnortnahe und modulare Angebote für Menschen mit Sehschädigung“ berichten.

Fachärztliche Weiterbildung, interdisziplinärer Fachtag

Darüber hinaus hat sich das Forum durch Mitwirkung des SightCity Forum Beirats in den letzten Jahren weiterentwickelt und bietet gezielte Weiterbildungen und Fachtage für Fachdisziplinen rund um das Thema Blindheit/Sehbehinderung an:

Augenfachärztliche Fortbildung

Zusätzlich zu den Patientenzentrierten Vorträgen haben wir den Anspruch, diese Zeiten der Digitalisierung zu nutzen, um im Rahmen der SightCity eine Augenfachärztliche Fortbildung zum Thema Sehbehinderung, Blindheit und ophthalmologische Rehabilitation anzubieten. Diese Augenfachärztliche Fortbildung findet am Mittwoch, den 19.05.21 in der Zeit von 14:00 Uhr bis 18:30 Uhr statt und ist zur Zertifizierung bei der Ärztekammer Nordrhein eingereicht.

Interdisziplinärer Fachtag

Der diesjährige interdisziplinäre Fachtag umfasst die zurzeit relevanten Themen „Wo sind blinde und sehbehinderte Menschen in der Zeit der Pandemie besonders benachteiligt? Welche Maßnahmen treffen blinde und sehbehinderte Menschen besonders hart und ungerecht?“. Dieser interdisziplinäre Austausch wird am Freitag, den 21.05.21 in der Zeit von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr stattfinden.

Einladung zum interdisziplinärem Fachtag als PDF zum Download

Die Planung, Organisation und Durchführung des SightCity Forums und seine Weiterentwicklung liegt seit 2006 federführend bei ACTO e. V. unter Einbindung des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbands (DBSV) e. V., der PRO RETINA Deutschland e. V. sowie der Berufsförderungs- und Berufsbildungswerke.


Das SightCity Forum, die Augenärztliche Weiterbildung sowie der interdisziplinäre Fachtag werden gefördert durch die Marga und Walter Boll–Stiftung und die Paul und Charlotte Kniese-Stiftung.

Mit den besten Grüßen, Ihr SightCity Forum Organisationsteam
Prof. Dr. med. Dr. h.c. Norbert Schrage, Sabine Kampmann, Beatrix Seeliger


Das Forum 2021 wird gefördert von