Programm 2022

Beim Klick auf „Teilnehmen“ werden Sie zur Seite der ACTO e.V. für die Veranstaltung weitergeleitet.

Donnerstag, 19. Mai 2022

So können Sie am Donnerstag per Telefon teilnehmen:

Schnelleinwahl mobil:

Deutschland:
+496938079884,,85443124865#,,,,*970378#  oder +496950500951,,85443124865#,,,,*970378#

Oder Telefon: Webinar-ID: 854 4312 4865, Kenncode: 970378

Deutschland:
+49 69 3807 9884  oder +49 69 5050 0951  oder +49 69 5050 0952  oder +49 695 050 2596  oder +49 69 7104 9922  oder +49 69 3807 9883

Belgien:
+32 2 290 9360  oder +32 2 585 5574  oder +32 2 588 4188  oder +32 2 788 0172  oder +32 2 788 0173  oder +32 1579 5132

Niederlande:
+31 20 794 0854  oder +31 20 794 6519  oder +31 20 794 6520  oder +31 20 794 7345  oder +31 707 006 526  oder +31 20 241 0288

Schweiz:
+41 22 591 01 56  oder +41 31 528 09 88  oder +41 43 210 70 42  oder +41 43 210 71 08  oder +41 44 529 92 72  oder +41 22 591 00 05

Österreich:
+43 120 609 3072  oder +43 12 535 501  oder +43 12 535 502  oder +43 670 309 0165  oder +43 72 011 5988

10:00-10:30
Patientensymposium: Glaukom

Dr. med. Daniel Kampik, Augenklinik, Universitätsklinikum Würzburg

Veranstaltungscode: 01


10:30-11:45
Netzwerk berufliche Teilhabe – arbeitsmarktnah und innovativ (4×15 Minuten)

Veranstaltung von Berufsförderungs- und Berufsbildungswerken (BFW und BBW).
Organisatorin: Frau Dr. Inge Jansen, BFW Düren; Impulsreferate á 15 Minuten

Veranstaltungscode: 02

Folgende Teile sind in diesem Termin geplant:

10:30-10:49
Digitalisierung in der beruflichen Rehabilitation

Jürgen Hüllen, BFW Düren

10:49-11:08
Alternative Unterstützung in der Sehfunktionsdiagnostik – Visualisierung der Augenbewegungen und Entwicklung von Sehstrategien mittels Eyetracking

Frank Kießling, BFW Halle

11:08-11:27
Nach einer beruflichen Rehabilitation zur Umschulung in die BBW-Metallwerkstatt im Zentrum für Arbeit und Berufliche Bildung in Stuttgart

Thorsten Letsche, Nikolauspflege

11:27-11:45
Vorstellung neue Berufe: Krankenpflegehelfer*in und Fachinformatiker*in für digitale Vernetzung, Jana Pöttrich

Frank Hartmann, SFZ Chemnitz


11:45-12:15
Einen Touch Screen blind bedienen am Beispiel des Apple iPhone – Mediale Teilhabe und Unterhaltungsmöglichkeiten für zu Hause

Jürgen Fleger, Apfel-Fleger, Computerwissen für Blinde, Marburg

Veranstaltungscode: 03


12:15-12:45
Leber´sche hereditäre Optkiusneuropathie (LHON) – Krankheitsbild, Diagnostik, Therapieoptionen

Dr. Sabine Naxer, Sektion Strabologie, Neuroophthalmologie und okuloplastische Chirurgie, Augenklinik der Universitätsmedizin Göttingen

Veranstaltungscode: 04


12:45-13:15
Vorstellung erster EU-Bericht zur digitalen Barrierefreiheit öffentlicher Stellen

Alexander Pfingstl, Überwachungsstelle des Bundes für Barrierefreiheit von Informationstechnik, Knappschaft Bahn See

Veranstaltungscode: 05


13:15-13:45
Augenrat per Telemedizin: die unabhängige, ehrenamtliche Zweitmeinung von Experten der Augenheilkunde

Prof. a.D. Dr. med. Bernd Kirchhof, ehemals Direktor der Abt. für Netzhaut- und Glaskörperchirurgie der Universität zu Köln

Veranstaltungscode: 06


13:45-14:15
„Wir bringen Gegenstände und Gebäude zum Reden“

MindTags: das mobile Informations- und Orientierungssystem
Stefan Wilke, Quikstep

Veranstaltungscode: 07


14:15-14:45
Früherkennung, Untersuchung, Training und Unterstützung – Datenbrillen für Menschen mit Sehbeeinträchtigung

Florian Lang, Ludwig-Maximilians-Universität München

Veranstaltungscode: 08


14:45-15:15
Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB): An wen richten sich die Angebote und wie ist die Resonanz der letzten Jahre?

Ilona Wagner, Carolin Schmidt, Teilhabeberatung Blindeninstitut Würzburg

Veranstaltungscode: 09


15:15 -15:45
agnes@work – Agiles Netzwerk für sehbeeinträchtigte Berufstätige

Herbert Rüb, Deutscher Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf (DVBS), Marburg

Veranstaltungscode: 10


15:45-16:15
Vom Fußball lernen – Live-Audiodeskriptionen im Sportjahr 2022

Broder-Jürgen Trede, T_OHR Zentrum für Blindenreportage in Gesellschaft und Sport (ein Projekt der AWO Südwest gGmbH) mit freundlicher Unterstützung der DFL GmbH

Veranstaltungscode: 11


16:15-16:45
PRO RETINA Sprechstunden – Beratung auf Augenhöhe in Augenkliniken

Daniela Brohlburg, PRO RETINA Deutschland e. V.

Veranstaltungscode: 12


16:45-17:15
Sehen im Alter „neue Chancen – digitale Teilhabe“

Ute Mölter, Leiterin des Schulungs- und Beratungszentrums, Deutsche Blindenstudienanstalt e. V. (blista)

Veranstaltungscode: 13


17:15-17:45
Krankheitsbewältigung bei fortschreitenden Augenerkrankungen – der Einsatz des Checkhefts in der augenärztlichen und der ehrenamtlichen Beratung

Dr. Frank Brunsmann, PRO RETINA Deutschland e. V.

Veranstaltungscode: 14


17:45 – 18:15
Patientensymposium: Hornhautbedingte Erblindung und Sehbehinderung

Prof. Dr. Dr. h.c. Norbert Schrage, Kliniken der Stadt Köln, Augenklinik Merheim

Veranstaltungscode: 15



Freitag, 21. Mai 2021

So können Sie am Freitag per Telefon teilnehmen:

Schnelleinwahl mobil:

Deutschland:
++496950502596,,83871453080#,,,,*361459#  oder +496971049922,,83871453080#,,,,*361459#

Oder Telefon: Webinar-ID: 838 7145 3080, Kenncode: 361459

Deutschland:
+49 695 050 2596  oder +49 69 7104 9922  oder +49 69 3807 9883  oder +49 69 3807 9884  oder +49 69 5050 0951  oder +49 69 5050 0952

Belgien:
+32 2 788 0172  oder +32 2 788 0173  oder +32 1579 5132  oder +32 2 290 9360  oder +32 2 585 5574  oder +32 2 588 4188

Niederlande:
+31 20 794 7345  oder +31 707 006 526  oder +31 20 241 0288  oder +31 20 794 0854  oder +31 20 794 6519  oder +31 20 794 6520

Schweiz:
+41 43 210 71 08  oder +41 44 529 92 72  oder +41 22 591 00 05  oder +41 22 591 01 56  oder +41 31 528 09 88  oder +41 43 210 70 42

Österreich:
+43 120 609 3072  oder +43 12 535 501  oder +43 12 535 502  oder +43 670 309 0165  oder +43 72 011 5988

10:00-10:30
Patientensymposium: AMD – aktuelle Behandlungsmöglichkeiten

Prof. Dr. Dr. h.c. Norbert Schrage, Kliniken der Stadt Köln, Augenklinik Merheim

Veranstaltungscode: 16


10:30-11:00
Humangenetik und Netzhauterkrankungen: Diagnostik, neue Gene und Therapieansätze

Prof. Dr. med. Hanno J. Bolz, Senckenberg Zentrum für Humangenetik Frankfurt/Main

Veranstaltungscode: 17


11:00-11:30
Erbliche Netzhautdystrophien: aktuelle Diagnostik und ihre Bedeutung – Fallbeispiele

Dr. Georg Spital, Zentrum für seltene Netzhauterkrankungen des Augenzentrums am St. Franziskus Hospital, Münster

Veranstaltungscode: 18


11:30-12:00
Diabetische Retinopathie und Gefäßverschlüsse

Prof. Dr. Dr. h.c. Norbert Schrage, Kliniken der Stadt Köln, Augenklinik Merheim

Veranstaltungscode: 19


12:00-12:30
Low Vision-Beratung für Senioren – Ziele, Durchführung und Unterstützungsangebote

Elena Meuser, Low Vision Beratungsstelle Blindeninstitut Würzburg

Veranstaltungscode: 20


12:30-13:00
Achromatopsie – komplette Farbenblindheit

Hans-Werner Merkelbach, 1. Vorsitzender Achromatopsie Selbsthilfe e. V.

Veranstaltungscode: 21


13:00–13:30
Chancen der Digitalisierung für Menschen mit Seheinschränkungen nutzen – Neue Beratungs- und Veranstaltungsformate in der Selbsthilfe

Sandra Schippenbeil, Koordinatorin Blickpunkt Auge und patientenorientierte Arbeit beim Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbands e.V. (DBSV)

Veranstaltungscode: 22


13:30-14:00
Wenn die innere Uhr aus dem Takt kommt: Warum so viele blinde Menschen schlecht schlafen.

Dipl.-Psych. Werner Cassel, Klinik für Innere Medizin mit Schwerpunkt Pneumologie
Schlafmedizinisches Zentrum, Universitätsklinikum Gießen und Marburg GmbH, Standort Marburg

Veranstaltungscode: 23



Das Forum wird gefördert von